LNG-Tankstelle in Wustermark eröffnet

Berlin/Stavenhagen,
4. September 2019.

Der Berliner Tankstellenbetreiber LIQUIND 24/7 hat seine dritte LNG-Tankstelle in Betrieb genommen. Die mobile Tankanlage wurde in Wustermark im westlichen Berliner Umland aufgestellt. Über die Anlage sollen 50 LNGbetriebene LKW der Firma KP Logistik betankt werden. Insgesamt hat die Firma, die bedeutende Kunden aus dem Lebensmitteileinzelhandel wie Netto ApS oder Norma beliefert, 110 LNG-LKW der Marke Scania bestellt. Neben Wustermark wurde im Frühjahr bereits am KP-Standort Stavenhagen eine LNG-Tankstelle der Firma LIQUIND 24/7 in Betrieb genommen.

„Durch die Belieferung unserer Filialen mit LNG-LKW können wir einen wertvollen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Die Waren unserer Kunden können mit bis zu 20 % geringeren CO2-Emissionen und fast ganz ohne den Ausstoß von Motorenfeinstaub und Stickoxiden ausgeliefert werden“, freut sich Markus Ungruhe, Leiter Marketing beim Lebensmitteleinzelhändler Netto ApS & Co. KG.

„Das ist bereits unsere dritte Tankstelle in Deutschland und die zweite für KP Logistik. Wir sind sehr zufrieden mit dieser guten Zusammenarbeit“, lobt Christian Schneider, Geschäftsführer bei LIQUIND.

„Durch die Eröffnung der LNG-Tankstelle in Wustermark können wir nun alle unsere 100 LNG-LKW für unsere Auftraggeber in Betrieb nehmen, so David Brokholm, Geschäftsführer bei KP Logistik.

Die LNG-Tankstelle in Wustermark ist öffentlich zugänglich und steht nach Absprache auch Fremdtankern zur Verfügung.

Personen auf dem Bild (v.l.n.r.): Wolfgang Markgraf, stv. Geschäftsführer KP Logistik, Christian Schneider, Geschäftsführer LIQUIND 24/7, Markus Ungruhe, Leiter Marketing Netto ApS & Co. KG, David Brokholm, Geschäftsführer KP Logistik

Quelle: LIQUIND 24/7 : https://www.liquind.com

KP-Logistik schafft 100 LNG-Lkw von Scania an

Scania Deutschland hat seinen bisher größten Einzelauftrag zur Lieferung von LNG-Lkw in Deutschland erhalten.

Koblenz. Die Spedition KP Logistik mit Hauptsitz im mecklenburgischen Stavenhagen hat 100 Scania-Lkw vom Typ R 410 LNG bestellt. Wie Scania betont, handele es sich um den bislang größten Einzelauftrag dieser Art in Deutschland. Die Sattelzugmaschinen mit 410 PS starkem Sechszylinder-Gasmotor sollen demnach gleichmäßig auf die beiden KP Logistik-Standorte in Stavenhagen und Wustermark aufgeteilt und in der Lebensmittellogistik eingesetzt werden. Die ersten der 100 Sattelzugmaschinen sollen im Mai dieses Jahres an KP Logistik ausgeliefert werden, bis spätestens August soll die gesamte LNG-Flotte einsatzbereit sein.

Eigene Tankstellen geplant

Den Kraftstoff für die neuen Scania LNG bezieht KP Logistik anfangs aus einer mobilen LNG-Tankanlage, die Liquind aus Berlin bereitstellt. Zusätzlich ist der Aufbau einer Tankinfrastruktur an zwei neuen Standorten geplant. Bis zum Sommer soll jeweils eine feste LNG-Tankstelle im GVZ Wustermark und in Stavenhagen entstehen, die auch Fremdkunden nutzen können.

Zuschüsse ein gutes Argument für LNG

„Mit dem strategischen Kauf der LNG-Fahrzeuge wollen wir Vorreiter für mehr Umweltschutz sein und in der Speditionswelt ein Zeichen setzen“, begründet David Brokholm, Geschäftsführer KP Logistik, die Investition. Aber auch die Zuschüsse des Bundes beim Kauf, die Befreiung von der Lkw-Maut bis Ende 2020 sowie die Steuerermäßigung für Erdgas als Treibstoff bis 2026 hätten ihm die Entscheidung für die LNG-Technik enorm erleichtert.

Christian Hottgenroth, Direktor Verkauf Lkw bei Scania Deutschland Österreich, bestätigt den Trend zu Flüssiggas: „Seit der Entscheidung des Deutsches Bundestags, ab 1. Januar 2019 auch Gas betriebene Fahrzeuge von der Maut zu befreien, verzeichnen wir ein ständig steigendes Interesse an unseren LNG-Fahrzeugen.”

Quelle: Verkehrsrundschau.de: https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/kp-logistik-schafft-100-lng-lkw-von-scania-an-2273927.html/1618332?fbclid=IwAR2g9Kmf1N0NGzRRGZrvEAnT3C1-eGYzP-CtaC_Mlnmnq3F3-_dRA5nh-7A